Wörleschwang rüstet zum großen Musikfest – Dem Stelldichein der Blaskapellen geht bereits ein abwechslungsreiches Jubiläumsprogramm voraus

 

Zeitungsausschnitt/Mai 1972

Wörleschwang (sy). Bekanntlich wird das Musikfest des Bezirks XV des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes, in welchem die Musikkapellen aus den Kreisen Augsburg und Wertingen zusammengefaßt sind, in diesem Jahr in Wörleschwang veranstaltet. Der Festausschuß und die Vorstandschaft des veranstaltenden Musikvereins Wörleschwang haben in mehrere Sitzungen ein Programm für die festlichen Tage zusammengestellt. das in seinen groben Zügen bereits feststeht. Mit dem Bezirksmusikfest verbunden werden die Festtage zum Jubiläum des 260jährigen Bestehens einer Musikkapelle in Wörleschwang.

Die Eröffnung der Jubiläumstage ist für Samstag, 27. Mai 1972 vorgesehenmit der Blaskapelle und der Schuplattlergruppe aus Welden. Zu dieser Veranstaltung konnten auch die weit über die Grenzen Augsburg hinaus bekannten “Datschiburger Kickers” gewonnen werden. Am folgenden Sonntag findet dann Bierzeltbetrieb mit Konzert der Blaskapelle Unterthürheim und Wörleschwang statt. Montag und Dienstag sind vorerst vom Programm freigehalten. Am Mittwoch, 31. Mai, jedoch gastieren dann im Zelt die “Bernauer Buam”, eine Alphornbläsergruppe und Gesangsduo aus dem Chiemgau. Für den Nachmittag und Abend des Fronleichnamtages ist wieder Bierzeltbetrieb mit der Gastkapelle vorgesehen. Ernst Mosch und seine Egerländer Musikanten werden am Freitag hier gastieren und sicherlich einen Höhepunkt der Jubiläumstage darstellen. Am Samstag, 3. Juni, wird das eigentliche Bezirksmusikfest eröffnet. Die musikalischeAusgestaltung des Festaktes wird die Kapelle Süssen, Kreis Göppingen, besorgen, während die Musikkapelle Feldthurns aus Südtirol (Italien) für Stimmung am Abend sorgen will. Am Nachmittag des Samstages beginnen die Wertungsspiele, die am folgenden Sonntag nach dem Weckruf ihre Fortsetzung finden. Der Empfang der Kapellen ist nach dem Feldgottesdienst angesetzt. Eventuelle Wertungsspiele können noch am Vormittag durchgeführt werden. Die Festzeltmusik übernimmt in den Mittagsstunden die Musikkapelle aus Treffelhausen aus Württemberg. Nach dem Festzug am Nachmittag des Sonntags werden verschiedene Kapellen konzertieren. Zum Abschluß spielt dann die Marktkapelle Zusmarshausen.

Das Programm ist recht reichhaltig und bietet sicherlich für jeden Musikfreund etwas. Das große Zelt am Nordrand der Gemeinde wird genügend Platz für die zu erwartenden Gäste aus nah und fern bieten. Für reichlich Parkmöglichkeiten wird gesorgt, ebenso für das leibliche Wohl, wie uns Vorstand Otto Hieber vom gastgebenden Musikverein Wörleschwang versicherte.

Quelle: Otto Hieber, Wörleschwang im Zeitenlauf, Verlag Otto Hieber, 1999

 Posted by at 14:19